Unsere Geschichte

Die ersten Kontakte zur Neuapostolischen Kirche gab es bereits 1920 durch einen in Marburg wohnenden neuapostolischen Handelsvertreter, der geschäftlich die Schwalm bereiste.

Die eigentliche Gründung der Gemeinde erfolgte schon zwei Jahre später. Zu diesem Zeitpunkt zählte sie bereits 20 Mitglieder. Durch die ständig wachsende Mitgliederzahl wurde der Versammlungsraum in der Wohnung des damaligen Gemeindevorstehers am „Alten Bahnhof“ sehr schnell zu klein, so dass bereits Mitte der 20er Jahre nach einer neuen Versammlungsstätte Ausschau gehalten wurde.

Am 24. Oktober 1926 konnte dann in einem Festgottesdienst durch Stammapostelhelfer Bischoff die neue Kirche geweiht werden.

Auch die Kriegswirren des zweiten Weltkrieges gingen an der Gemeinde nicht spurlos vorüber. So musste das Kirchenlokal Anfang 1944 geräumt und als Lazarett zur Verfügung gestellt werden. Während dieser Zeit wurden die Gottesdienste zunächst in der Küche des Vorstehers abgehalten. Doch dort war es zu beengt, sodass vorübergehend die Gottesdienste in der Hospitalskirche stattfanden.

Das Jahr 1952 brachte eine weitere wesentliche Veränderung der Gemeinde Treysa mit sich. In diesem Jahr wurde von Bezirksapostel Rockenfelder der „Unterbezirk“ Marburg gegründet. Treysa, seit ihrer Gründung dem Bezirk Kassel zugeordnet, gehörte nun zum Bezirk Marburg.

Bis zum Jahre 1960 war die Gemeinde im stetigen Aufwärtstrend. In diesem Jahr wurde auch die höchste Mitgliederzahl von 165 Geschwistern erreicht.

In 2001 konnte die Gemeinde darauf zurückblicken, 75 Jahre eine eigene Kirche zu besitzen. Dieses Jubiläum wurde feierlich begangen. Zu diesem Zeitpunkt stand jedoch schon fest, dass die Räumlichkeiten nicht mehr den heutigen Bedürfnissen der Gemeinde sowie den technischen Anforderungen entsprechen. Die Kirchenverwaltung entschloss sich daher für den Bau eines neuen Kirchengebäudes. Baubeginn war im Juni 2005.

Schon am 09. September 2005 konnte die Gemeinde in Gegenwart von Apostel Willi Sommer das Richtfest des neuen Kirchengebäudes feiern.

Am 03. Mai 2006 wurde der nun fertig gestellte Kirchenbau seiner Bestimmung übergeben. Apostel Willi Sommer weihte an diesem Tag im Rahmen eines Festgottesdienstes die neue Kirche.

Im Zusammenhang mit diesem Großereignis fand am 27. Mai 2006 ein Tag der offenen Tür statt, an dem die Öffentlichkeit sich ein Bild von der neuen Kirche machen konnte.