Ein Ausflug nach Marburg

…war unsere erste Gemeindeaktivität im April.

Ein Großteil der mitfahrenden Geschwister traf sich am Bahnhof in Treysa, um mit der Bahn nach Marburg zu fahren. Einige Geschwister stiegen unterwegs noch zu, sodass unsere kleine Gruppe dann gemeinsam im Marburger Bahnhof eintraf. Von dort liefen wir bei herrlichem Sonnenschein gemütlich zur Oberstadt und trafen auf dem Marktplatz unsere Stadtführerin. Wir erlebten eine interessante Führung durch die Altstadt, bei der wir viel über die Geschichte der Stadt erfuhren. Wissenswertes über die „heilige Elisabeth“ wurde uns erklärt und die Häuser bekannter Persönlichkeiten wie die Brüder Grimm, Martin Luther oder Professor Jung-Stilling, die in der Altstadt ihre Spuren hinterlassen haben, wurden uns unterwegs gezeigt. Die Führung endete mit einer Besichtigung der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien.

Danach hatten wir noch einige Zeit zur freien Verfügung, bevor wir um 18:00 Uhr in einem gemütlichen Altstadtlokal wieder zusammenkamen. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es zurück zum Bahnhof und per Zug in die Heimat.

Wir haben bei tollem Frühlingswetter einen sehr schönen und perfekt organisierten Tag unter Geschwistern erlebt. Der Organisatorin dieser Gemeindeaktivität vielen Dank dafür!