Ein Besuch in unserer Partnergemeinde Minden-Mitte

war unsere schon lange gepante September-Gemeindeaktivität. Leider waren einige der angemeldeten Geschwister dann doch nicht in der Lage, an dem Ausflug teilzunehmen. Deshalb gingen am Samstag, dem 08. September 2018 nur einige Geschwister auf die Reise. Sie bildeten Fahrgemeinschaften und machten sich gegen 8:00 Uhr morgens auf den Weg nach Minden.

Dort wurden sie gegen 10:00 Uhr von den Geschwistern unserer Partnergemeinde mit einem üppigen westfälischen Frühstück begrüßt, danach gab es – unter kundiger Führung des Bezirksältesten – eine sehr interessante Stadtführung durch die Mindener Altstadt. Nach diesem langen zweistündigen Spaziergang wurde sich in der Kirche mit Kaffee und Kuchen gestärkt, anschließend bestand die Möglichkeit, das neu gestaltete Kaiser-Wilhelm-Denkmal im nahe gelegenen Porta-Westfalica zu besichtigen. Fast alle Treysaer Geschwister nahmen an dieser Tour teil. Inzwischen waren die Mindener Geschwister wieder sehr fleißig, man erwartete die Ausflügler unter anderem mit leckeren Salaten sowie Würstchen und Steaks vom Grill. So gestärkt traten fast alle Geschwister gegen 18:00 Uhr die Heimreise an.

Der Gemeinde Minden-Mitte unseren herzlichsten Dank für den tollen Tag und ihre Gastfreundschaft! Es war alles hervorragend geplant, organisiert und vorbereitet. Liebe Mindener, vielen, vielen Dank!

Wir werden versuchen, uns im nächsten Jahr zu revanchieren.

Ein Musikgottesdienst

fand heute zum ersten Mal in unserer Gemeinde statt.

Nach einem einleitenden Orgelspiel lauschten wir den Glocken der Stadtkirche, Priester Martin Gleim gab Erklärungen zur Geschichte und Herstellung von Kirchenglocken sowie zu den verschiedenen Anlässen zum Glockenläuten. Nach dem Eingangslied und dem Eingangsgebet wurde das Textwort „Alle eure Sorge werfet auf ihn, denn er sorgt für euch!“ von unserem Chor musikalisch vorgetragen. Danach folgte eine Bibellesung.

Der Gottesdienst wurde von Priester Michael Stehl geleitet, alle anderen anwesenden Priester und Diakone beteiligten sich mit einem kurzen Predigtbeitrag. Musikalisch wurde der Gottesdienst abwechselnd durch Orgelspiele, Chorgesänge, Auftritte des Kinderchors, einem Vortrag zweier Solistinnen und dem Gemeindegesang gestaltet.

Nach einem Moment der Stille, der Freisprache und dem Abendmahl klang der Gottesdienst mit dem gemeinsam gesungenen und vom Orchester begleiteten Lied „Jubelklänge, Festgesänge“ aus.

Diese Form des Gottesdienstes war neu und ungewöhnlich, aber insgesamt sehr interessant und führte beim anschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken zu regen Diskussionen.

Kinderchor: Ein Gärtner geht im Garten…

Kinderchor:  Alles was und glücklich macht…

Gemeinde: Jubelklänge, Festgesänge…

 

 

 

Der Hessenpark

war das Ziel unserer August-Gemeindeaktivität.

Am Samstag, dem 18. August 2018 trafen wir uns am Eingang des Hessenparks und gingen gemeinsam – mit einem Abstecher in die Bürstenmacherei- zum Marktplatz. Wir bummelten durch die Geschäfte und wanderten dann in kleinen Gruppen durch das Gelände des Freiluftmuseums. Viele originalgetreu wieder aufgebaute Fachwerkhäuser, unter anderem auch aus unserer Heimat Nordhessen, konnten besichtigt werden.  Ein Kolonialwarenladen, eine Mühle, Kirchen und viele andere Gebäude zeigten einen Einblick in das Leben unserer Vorfahren. Da der Tag unter dem Motto „Auf Tuchfühlung mit Wolle, Hanf und Flachs“ stand, gab es zu diesem Thema einige Vorführungen und Mitmachaktionen. Dreschmaschinen, Kartoffeldämpfer, Schweine, Hühner, Ställe und Scheunen gaben einen Eindruck in das hessische Bauernleben. Die Zeit war leider zu kurz, um alles in Ruhe anzusehen, da wir uns schon nachmittags zu Kaffee und Kuchen am Marktplatz wieder zusammenfinden wollten. Nach diesem erholsamen Abschluss des heißen und sonnigen Tages traten alle Geschwister die Heimreise an.

 

 

Gebärdensprache

im Gottesdienst kannten wir bisher noch nicht.

Aber heute waren die hörgeschädigten Geschwister bei uns zu Gast und unser Vorsteher, Priester Felix Frobel, hielt den Gottesdienst gleichzeitig in Laut- und Gebärdensprache. Priester Frank Jensen diente ausschließlich in Gebärdensprache mit, die von unserem Chor vorgetragenen Lieder wurden von Priester Klug synchron in Gebärdensprache übersetzt, sein Predigtbeitrag fand ebenfalls in Laut- und Gebärdensprache statt.

Nach diesem außergewöhnlichen Gottesdienst wurde der Grill angezündet und wir alle saßen noch mit Würstchen und Steaks vom Grill, vielen mitgebrachten Salaten, Kuchen und leckeren Desserts zusammen.

Wir hoffen, dass unseren Gästen dieser außergewöhnliche Sonntag genauso gut gefallen hat wie uns und freuen uns auf eine Wiederholung.

Point-Alpha und Konrad-Zuse-Museum

waren die Programmpunkte unserer Juni-Gemeindeaktivität.

Gegen 11:00 Uhr trafen die um 9:30 Uhr an unserer Kirche gebildeten Fahrgemeinschaften am Point-Alpha an der ehemaligen innerdeutschen Grenze ein. Wir besichtigten ausführlich den damaligen US-Beobachtungsstützpunkt, hatten vom Beobachtungsturm einen Blick auf die Grenzlinie und die Grenzeinrichtungen der ostdeutschen Seite und wanderten nach einer Erfrischung im ehemaligen „Beergarden“  entlang des früheren Grenzzauns zum „Haus auf der Grenze“.  Dort informierten wir uns in der Ausstellung über das Grenzregime der DDR, die Mittagshitze machte uns aber schon sehr zu schaffen, deshalb fiel dieser Teil der deutschen Geschichte etwas kürzer aus. Weiterlesen „Point-Alpha und Konrad-Zuse-Museum“

Radtour zum 1. Mai

Heute, am 01. Mai 2018  fand unsere traditionelle Radtour zum 1. Mai statt.

Wegen des schlechten Wetters und gesundheitlicher Ausfälle waren nur wenige Radfahrer beteiligt.

Als die Radler nach ihrer 2-stündigen Tour bei der Kirche ankamen, war der Grill schon angeheizt und sie wurden von den Geschwistern  mit leckeren Salaten, Getränken, mitgebrachtem Grillgut und guter Laune erwartet.
Weiterlesen „Radtour zum 1. Mai“

Schloss Waldeck

Am Sonntag, dem 22. April 2018 durften wir zuerst den Gottesdienst unseres Bezirksältesten erleben, parallel dazu fand in den unteren Räumen ein Kindergottesdienst für die Kinder der Gemeinden Frielendorf, Stadtallendorf und Schwalmstadt-Treysa statt. Für den Nachmittag war ein Ausflug zum Edersee mit Besichtigung von

Schloss Waldeck

vorgesehen.

Die Gemeindeaktivität begann mit einem gemeinsamen Nudelessen nach dem Gottesdienst, anschließend fuhren wir bei herrlichem Sonnenschein zum Edersee. Mit der Seilbahn ging es bergauf nach Waldeck, von dort erreichten wir nach einem kurzen Fußmarsch das Schloss. Weiterlesen „Schloss Waldeck“

Wochengottesdienst am Mittwoch, dem 18. April 2018

Zum Wochengottesdienst am Mittwoch, dem 18. April 2018 durften die Gemeinden Schwalmstadt-Treysa und Stadtallendorf unseren

Bischof Gerd Kisselbach

in unserer vollbesetzten Kirche in Schwalmstadt-Treysa begrüßen.

Der Gottesdienst stand unter dem Bibelwort aus 4. Buch Moses, Kapitel 21, Vers 22:“Da stand Bileam des Morgens auf und sattelte seine Eselin und zog mit den Fürsten der Moabiter.“

Weiterlesen „Wochengottesdienst am Mittwoch, dem 18. April 2018“

Frühjahrs-Gartenaktion

Am Samstag, dem 07. April 2018 trafen wir uns bei herrlichem Sonnenschein zu unserer

Frühjahrs-Gartenaktion.

Trotz der extrem geringen Beteiligung und der Tatsache, dass es sich anhand des Durchschnittsalters der beteiligten Geschwister um eine Senioren-, bzw. Fast-Senioren-Veranstaltung zu handeln schien, konnten alle anfallenden Arbeiten in kurzer Zeit erledigt werden. Weiterlesen „Frühjahrs-Gartenaktion“